Zuhause gesucht

„Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird.“

(Zitat: Christian Morgenstern)


Im Folgenden finden Sie Hunde, die aus unterschiedlichen Gründen ihr Zuhause verloren haben und nun auf die passenden Menschen warten. Einige dieser Hunde sind bei uns in der Hundepension untergebracht. Es werden hier jedoch auch Hunde aufgeführt, die von Privatpersonenen oder anderen Tierschutzorganisationen vermittelt werden.


 

Sam -Boxer, geb. 8/2016
Archie - Shar Pei-Mix, geb. 4/2010

Privatvermittlung / seit August 2022

Sam

Boxer-Rüde Sam, geb.08/2016, sucht ein aktives Zuhause, das viel Liebe und Zeit in ihn investiert.


[Text und Bilder: Greta Ann Pfeifer]

Der 6 jährige Boxer Sam ist ein neugieriger, lebensfroher Hund, der gerne unter Menschen ist.

Sein Bewegungsdrang ist unerschöpflich und er ist immer bereit für neue Abenteuer und freut sich noch unbekannte Dinge zu erkunden.

Er liegt seinem Besitzer förmlich zu Füßen und würde gerne alles für ihn tun.

Der Boxer ist sehr ländlich aufgewachsen.

Leider saß er in den vergangenen Jahren im Zwinger, wo er nicht die Aufmerksamkeit bekam, die er verdient hat.
Dadurch hat Sam, bei Menschenkontakt, eine freundliche, aber aufgeregte und hyperaktive Art an sich. Er wird dann von seiner Freude übermannt und kann nicht stillstehen.

Wir suchen für Sam ein neues Zuhause, da wir ihm aus beruflichen Gründen nicht genügend Zeit und Aufmerksamkeit schenken können und wir uns ein besseres, liebevolles Zuhause für den Boxer wünschen.

Er hat in seinem Leben bislang noch keine Erziehung genossen, was ihn aber nicht zu einem weniger liebenswerten Hund macht.

Soweit wir wissen kommt er mit allen Tieren und Menschen zurecht und besitzt momentan auch keinen Jagdtrieb.

Die idealen Partner für den jungen Boxer währen aktive, dennoch konsequente, sowie geduldige Menschen, die seine temperamentvolle und freudige Art schätzen und mit ihr umgehen können.
Sie sollten einen Ruhepol, zu seiner hyperaktiven Art bilden.

Die neuen Besitzer sollten keine Hundeanfänger sein und zudem wäre ein großes Grundstück schön.

Sam kann teilweise, je nach Laune und Aufregung, an der Leine laufen und ist auch im freien Gelände abrufbar.

Sam ist gechipt, jedoch nicht kastriert.

Tel.: 0 173 45 89 419 oder 0 160 57 35 560


Vermittlung über Hundezentrum Rau / seit November 2018 / aktualisiert 14.07.21

Archie

Archie bleibt bei uns! Für den älteren Shar Pei-Mix (ca. 50cm, 22 kg), geboren 4/2010, werden weiterhin Paten gesucht, die bereit sind, sich an den Kosten für seine Unterbringung, Betreuung und Verpflegung zu beteiligen.


Archie hat in seinem Leben bereits mehrfach den Besitzer gewechselt und die Bedingungen unter denen er bisher gelebt hat waren nicht immer optimal.
Dennoch ist Archie ein ruhiger und genügsamer Zeitgenosse, der keine hohen Ansprüche stellt.
Er kennt und befolgt die Grundkommandos, fährt gerne im Auto mit, kann stundenweise alleine Zuhause bleiben und genießt die Nähe zu seinen Bezugspersonen.
Er ist wachsam und begegnet fremden Menschen zunächst mit einer gewissen Skepsis. Diese legt er jedoch schnell ab, lässt sich streicheln und den Bauch kraulen.

Mit anderen Hunden kommt er überwiegend gut zurecht. Er lebt derzeit problemlos in einer Hundegruppe und zeigt sich dort sehr tolerant und souverän. Lediglich bei großen, unkastrierten Rüden entscheidet die Sympathie.

Mit Begegnungssituationen an der Leine hatte Archie anfangs große Probleme. Auf fremde Hunde und Menschen reagierte er lautstark, sprang in die Leine und biss um sich.
Weiterhin reagiert er auf starke Bedrängnis durch fremde Menschen zum Teil mit knurren und bellen.
Beim täglichen Training macht Archie kontinuierlich Fortschritte. Er lernt schnell und gerne. Inzwischen nimmt er regelmäßig an den Gruppenstunden teil und zeigt sich selbst beim Training in der Innenstadt vorbildlich.

Aufgund unsachkundiger Halter wurde Archie durch die Behörden überprüft und musste bei einem Wesenstest vorgeführt werden. Hier zeigte er sich sehr gestresst und reagierte aggressiv beim Anblick eines anderen Hundes.
Die Behörde entschied ihm zum Schutz der öffentlichen Sicherheit vorübergehend eine Maulkorb- und Leinenpflicht zu verordnen.
Zu Glück wurde er von diesen Auflagen unter Führung seines Pflegefrauchens, Janine Rau, bereits wieder entbunden und verhält sich auf Spaziergängen mit ihr absolut unauffällig.

Neue Halter müssten also erneut sein mit Archie arbeiten um ihn von der Maulkorb- und Leinenpflicht zu befreien.

Im Großen und Ganzen ist Archie ein unkomplizierter, freundlicher und friedlicher Hund, der die Ruhe bevorzugt und die Nähe des Menschen sucht, ohne dabei aufdringlich zu werden.

Archie ist geimpft, gechipt und kastriert. Er wird nicht mehr vermittelt, freut sich aber über kleine Spenden oder Patenschaften.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf: Kontaktformular oder 0 23 73 / 91 98 440