Treibball

Mehr als nur ein Trendsport: Anspruchsvoll, vielfältig, aktiv und intensiv – das ist Treibball!


Treibball ist eine noch recht junge Sportart, die ursprünglich für „arbeitslose“ Hütehunde entwickelt wurde. Doch inzwischen ist klar: Treibball ist eine tolle Beschäftigungsmöglichkeit für jeden Hund, egal ob jung oder alt, klein oder groß, gesund oder mit Handicap.

Im Kern geht es darum, dass der Hund lernt, bis zu 8 große Bälle mit der Nase in ein Tor zu „schießen“.
Doch es steckt noch viel mehr dahinter: Kopfarbeit, Distanzkontrolle, Targettraining und natürlich der Spaß am gemeinsamen Sport, der eine enorme Übungsvielfalt bietet.

›› Agility
›› Nasenarbeit
›› Personensuche (Mantrailing)
›› Treibball
›› Trick-/Clickertraining
›› Longieren
›› Hoopers
›› Cavaletti-Training
›› Rally Obedience


›› zurück zur Übersicht: Hundeschule


Corona-Info

(Stand: 1.06.2021)

Das Corona-Virus betrifft uns alle und sorgt inzwischen weltweit für Verunsicherung. Es werden zahlreiche Maßnahmen getroffen um die Verbreitung des Virus einzudämmen.

Hundetraining im Freien wieder möglich!

Seit Freitag den 28.05.2021 ist sowohl das Einzel-, als auch das Gruppentraining im Freien für Hundeschulen wieder erlaubt.

Online-Beratung

Auf Wunsch bieten wir Ihnen die Beratungsstunden gerne telefonisch oder per Video-Chat an.

Die Hundepension und die Hundetagesstätte bleiben geöffnet.

Wir bitten unsere Kunden um frühzeitige Absage für den Fall, dass Urlaube storniert, Betriebe geschlossen oder Quarantäne verordnet wurden und Termine und Vereinbarungen somit nicht eingehalten werden können.

ACHTUNG: Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen, sowie die Stornierungsbedingungen behalten ihre Wirksamkeit.

Für Stornierungen die nachweislich auf die Corona-Pandemie zurückzuführen sind, erheben wir keine Stornierungsgebühren.

Wir bitten um Verständnis und hoffen, dass dieser Spuk bald ein Ende hat.

Bitte bleiben Sie gesund!

Aktuelles

Tierpfleger*in/Gassigänger*in gesucht!
Aktuell haben wir wieder eine Aushilfsstelle (450-€ oder Teilzeit) als Tierpfleger*in bzw. Gassigänger*in zu vergeben!
Die Voraussetzungen für diese Tätigkeit sind unter anderem Zuverlässigkeit, Hundeerfahrung, Körperliche Fitness, Tierliebe, aber auch ein gewisses Durchsetzungsvermögen. Außerdem solltest du mindestens 18 Jahre als sein und über einen Sachkundenachweis für 20/40er Hunde gemäß dem Landeshundegesetz für NRW verfügen.
Die Aufgaben bestehen in erster Linie darin, nacheinander und in kleinen Gruppen, mit unseren Gasthunden spazieren zu gehen, sie zu füttern und ihnen die gewünschte Aufmerksamkeit zu schenken, damit sie sich während ihrer Zeit bei uns wohl fühlen.
Es handelt sich um zwei bis drei Tage in der Woche, überwiegend nachmittags und am Wochenende.
Du hast Interesse an dem Job hat? Dann bewirb dich jetzt!