Hoopers-Agility

Agility – ganz ohne Sprünge. Die Gerätearbeit auf Distanz fördert Kommunikation, Konzentration und Ausdauer.


Die neue Sportart aus den USA ist für jeden Hund geeignet, der sich gerne bewegt und Spaß an der Zusammenarbeit mit seinem Menschen hat.
Beim Hoopers-Agility wird der Hund von seinem Menschen in einer vorgegebenen Reihenfolge durch einen Parcours aus verschiedenen Hindernissen geführt. Typische Geräte sind die sogenannten Hoops, Tunnel, Tonnen und Pylone.
Anders, als beim herkömmlichen Agility, gibt es beim Hoopers keine Sprünge. Außerdem läuft der Mensch hierbei nicht mit, sondern schickt den Hund durch gekonnte Körpersprache durch und um die Hindernisse herum, ohne dabei den Führbereich zu verlassen. Dies erfordert ein hohes Maß an Kooperation, Geschicklichkeit und Konzentration.

Hoopers bietet Abwechslung, Aktivität und ganz viel Spaß für Hunde jeden Alters, ob groß oder klein!


Bild des Monats

Letzte Aktualisierung: