Geschäfts- und Stornierungsbedingungen

(aktualisiert am 14.03.2019 / Änderungen vorbehalten)

allgemein

1. Für die Teilnahme an den Gruppenstunden, sowie der Unterbringung in der Hundepension ist ein gültiger Tollwut-Impfschutz (Welpen dem Alter entsprechend) erforderlich.

2. Für Personen- oder Sachschäden, die während des Trainings oder des Aufenthalts in der Pension vom Hund oder vom Hundehalter verursacht werden, haftet der Hundehalter.

3. Es können nur Hunde aufgenommen werden, bei denen keine übertragbaren Erkrankungen bekannt oder zu vermuten sind. Das Hundezentrum Rau behält sich vor, Tiere bei denen Erkrankungen oder körperliche Leiden erkannt wurden oder zu vermuten sind, vom Unterricht auszuschließen, den Unterricht einzustellen bzw. die Aufnahme in der Hundepension zu verweigern.

4. Der Hund hat frei von Flöhen, Milben und anderen Parasiten zu sein. Ein Befall von Würmern und anderen Darmparasiten (Giardien) muss durch einen tierärztlichen Befund nachweislich ausgeschlossen werden können.

5. Geleistet Zahlungen werden nicht zurückerstattet.

6. Sollte eine Klausel der Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleiben die restlichen Klauseln davon unberührt.

Hundeschule

7. Läufige Hündinnen dürfen nach Ankündigung, je nach Gruppenkonstellation und Absprache an den Gruppenstunden teilnehmen.

8. Der Einsatz von Starkzwangmitteln, wie Stachelhalsbändern, Würgeketten oder Stromreizgeräten ist verboten.

9. Hundehalter, die ihren Hund während des Trainings ungerechtfertigt und/oder unverhältnismäßig maßregeln, werden von der Trainingsleitung verwarnt. Wird den Anweisungen der Trainingsleitung wiederholt nicht Folge geleistet, behält sich  die  Trainingsleitung  vor,  den Teilnehmer aus   den  Gruppenstunden  zu verweisen bzw. das Training einzustellen.

10. Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden. Der Erfolg ist im hohen Maße abhängig von der Umsetzung des Trainings durch den Hundehalter.

11. Die anfallenden Kurs- und Unterrichtsgebühren sind grundsätzlich im Voraus zu leisten. Die Zahlung erfolgt bar, per Überweisung oder im Lastschriftverfahren.

12. Die Teilnahme an den Gruppenstunden erfolgt im Kurssystem. Die Anzahl der Trainingseinheiten ist jeweils pro Kurs festgelegt. Eine Kündigung ist nach Beendigung eines Kurses somit nicht erforderlich.

13.  Sollte ein vereinbarter Termin (Einzeltraining) nicht wahrgenommen werden können, ist dieser mindestens 24 Stunden vorher telefonisch, per E-Mail oder SMS abzusagen. Wird ein Termin nicht rechtzeitig abgesagt, wird die Unterrichtsstunde voll berechnet.

14. Die Anmeldung für einen Gruppenkurs ist verbindlich. Ein Rücktritt muss mindestens 7 Tage vor Kursbeginn erfolgen, ansonsten wird die Kursgebühr voll erhoben.

Hundepension und Hundetagesstätte

15. Der Aufnahme in der Hundepension geht ein vorheriges Kennenlernen voraus.

16.  Die Hunde werden in der Hundepension Rau in Gruppen untergebracht. Es werden deshalb in der Regel nur sozialverträgliche Hunde aufgenommen. Die Unterbringung von unverträglichen oder verhaltensauffälligen Hunden ist nur in Ausnahmefällen möglich.

17.  Anfallende Unterbringungskosten werden im Voraus abgerechnet. Die Bring- und Abholtage werden voll berechnet. Rechnungen sind nach Erhalt sofort und ohne Abzug zu begleichen.

18. Für die Hundetagesstätte gilt es ebenfalls, die Rechung im Voraus, jeweils zum Monatsanfang und im vollen Umfang zu begleichen. Tagesplatz-Reservierungen die mehr als vier Wochen im Voraus oder an festen Wochetagen getätigt werden sind verbindlich, sofern sie nicht mindestens vier Wochen vorher abgesagt werden. Sollte der Hund kurzfristig nicht in die Hundetagesstätte gebracht werden, ist der Tag dennoch zu bezahlen.

19.  Bei einer Reservierung für eine Dauer von mehr als 3 Tagen, wird eine Anzahlung von 30 % gefordert, die innerhalb von 8 Tagen nach Bestätigung zu leisten ist. Erst mit Zahlungseingang ist der Pensionsplatz im gewünschten Zeitraum sichergestellt. Bei Ausbleiben der Zahlung kann der Pensionsplatz anderweitig vergeben werden. Es erfolgt eine schriftliche Reservierungsbestätigung mit den Zahlungs- und Stornierungsbedingungen.

20.  Die Gesundheit und das Wohlergehen des Hundes hat höchste Priorität. Durch die Gruppenhaltung sind Verletzungen, die im Spiel oder durch Auseinandersetzungen zwischen den Hunden entstehen können, jedoch nicht auszuschließen. Der Halter ist sich über dieses Risiko bewusst und nimmt es in Kauf.

21.  Im Falle einer Erkrankung oder Verletzung des Hundes, während des Aufenthaltes in der Hundepension, wird dieser einem Tierarzt vorgestellt und entsprechend behandelt. Die Kosten hierfür trägt der Hundehalter.

22.  Für mitgebrachte Gegenstände, wie Leine, Halsband oder Hundekissen wird keine Haftung übernommen.

23.  Sofern kein Verbot erteilt wurde, laufen die Hunde, in geeigneten Gebieten, unter Aufsicht von der Pensionsbetreiberin Janine Rau, während der Spaziergänge in Gruppen von bis zu 15 Tieren und ohne Leine. Der Hundehalter ist sich über das allgemeine Risiko bewusst und vertraut auf die Fähigkeiten und das Urteilsvermögen der Aufsichtsperson, welche stets mit Rücksicht auf Natur und Umwelt und im Sinne des Hundes handelt.

24. Die Hundepension übernimmt keine Haftung, es sei denn es können grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz nachgewiesen werden.

Stornierungsbedingungen:

Achtung: Mit der Leistung der Anzahlung wird die Buchung für die Hundepension verbindlich. Geleistete Beträge werden nicht zurückerstattet! Bei Ausbleiben der Anzahlung innerhalb von 8 Tagen nach Erhalt der Bestätigung, gilt die Reservierung als hinfällig und der Pesionsplatz wird anderweitig vergeben.

Für Stornierungen,
– die bis zu 30 Tagen vor Ankunft des Hundes erfolgen, werden 30 % des Preises für die gebuchte Hundepension berechnet.
– die bis zu 24 Stunden vor Ankunft des Hundes erfolgen, werden 75 % des berechneten Preises berechnet.
– die verspätet oder gar nicht erfolgen, wird der volle Preis berechnet.


Bild des Monats

Letzte Aktualisierung: